„Mein Garten – ein Bienenparadies“

Ein voller Erfolg war der Vortrag von Johannes Selmansberger „Mein Garten – ein Bienenparadies“. Neben den Imkern kamen auch viele Interessierte um sich darüber zu informieren, was sie selbst bei sich zu Hause tun können, um den Garten oder Balkon insektenfreundlich zu gestalten.

Hier eine Übersicht mit geeigneten Pflanzen sowie eine Anleitung zum Anlegen einer Blumenwiese.

Unterlagen: Neuanlage einer Blumenwiese und Mein Garten ein Paradies für Bienen

Information für Jungimker

Wie auf der Frühjahrsversammlung angesprochen:
Für Patenschaften, Ableger und/oder Völker bitte an den Vorstand wenden. Der monatliche Stammtisch ist dafür sehr gut geeignet.

Wirtschaftsvölker am besten über den Verein kaufen. Mitte März bis Ende April ist der richtige Zeitpunkt dafür. Ein Ableger wird für Neumitglieder nach Möglichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt (ca. Anfang Juni). Es werden jeweils nur die Waben mit Brut und Bienen weitergegeben, daher bitte rechtzeitig um eine passende Behausung kümmern. Lieferzeiten der Hersteller beachten. Beratung und Information bzgl. Wabenmaß und Mindestausstattung auch gerne wieder an den Vorstand wenden. Eine Honigschleuder und Entdeckelungsgeschirr kann kostenlos über den Verein ausgeliehen werden.

Sammelbestellung Bio-Rübenzucker

Für die Mitglieder des Dorfener Bienenzuchtvereins besteht die Möglichkeit zu einer Sammelbestellung von einheimischen Bio-Rübenzucker. Damit ist sichergestellt, daß für den Anbau des zur Winterfütterung benötigten Zuckers keine Pestizide zum Einsatz kamen.

Der Preis beträgt 1,79 EUR / kg. Bestellungen bitte bis zum 5. Juli an Herbert Schwarzer, Tel. 953057.

Gerätschaften und Bienen-Standort

Ab sofort kann beim Verein eine 3-Waben Handkurbel-Schleuder, sowie Entdeckelungsgeschirr, ausgeliehen werden. Das Angebot richtet sich vorallem an Anfänger sowie Imker mit kleinem Bestand. Die Gerätschaften können beim Zeugwart abgeholt werden und sind selbstverständlich nach Gebrauch im einwandfreien Zustand und sauber zu übergeben. Adresse und Telefonnummer kann beim Vorstand erfragt werden oder beim monatlichen Imkerstammtisch.

Desweiteren hat die Deutsche Bahn zwei Grundstücke dem Verein zur Verfügung gestellt, die entsprechend als Bienen-Standort benutzt werden können. Details können ebenfalls beim Vorstand oder beim monatlichen Imkerstammtisch erfragt werden.